FANDOM


Abigail Marston geboren als Abigail Roberts (* 1877 in Amerika, † 1914 ebenda) ist ein weiblicher Charakter aus Red Dead Redemption, Undead Nightmare und Red Dead Redemption 2. Sie ist die Frau von John Marston und Mutter von Jack Marston. Sie gehörte zu der Van Der Linde Gang.

Mit dem Erwerb des Lügner und Betrüger DLCs, ist sie als Multiplayer-Charakter im Ausstatter erhältlich.

Ereignisse in Red Dead Redemption 2

Kapitel I: Colter

Abigail taucht zum ersten Mal auf, nachdem die Van Der Linde Gang, ein Fährdiebstahl in Blackwater fehlgeschlagen ist. Sie flieht in die Berge mit dem Gang bis zu einem verlassenen Bergbaustadt dort angekommen sucht sie Schutz. Und weist darauf hin, dass Davey Callander seinen Wunden erlegen war. Nicht lange danach bittet sie, dass Arthur Morgan in den Schneesturm hinausgeht und John Marston zurückbringt, dem er nach einiger Überzeugung von Hosea überzeugt, dem er widerwillig zustimmt. Als John zurückkommt, schimpft sie ihn für seine Taten. Kurz bevor die Bande einen Zug von Leviticus Cornwall beraubt, besuchen sie und Jack John, wo sie wütend wird, weil John kein Interesse an ihrem Sohn hat.

Kapitel II: Horseshoe Overlook

Besorgt darüber dass sich ihr Sohn in diesem Lager langweilt, bittet Abigail Arthur, Jack zum Angeln mitzunehmen.

Kapitel III: Clemens Point

Abigail wird entsetzt, als Jack nirgends zu finden ist und erfährt, dass Jack von den Braithwaites entführt wurde. Dutch verspricht, Jack zurückzubringen, und sie wird schrecklich verstört, als die Bande erfährt, dass er nicht im Manor war.

Kapitel IV: Saint Denis

Nachdem Arthur, John und Dutch es geschafft haben, Jack von Angelo Bronte zurückzuholen, eilt sie zu Jack und feiert eine Party, um seine Rückkehr zu feiern.

Zusammen mit Hosea hat Abigail die Aufgabe, die Wachen während des Raubes der Bande der Lemoyne National Bank abzulenken. Obwohl Hosea gefangen genommen wird, kann sie fliehen.

Kapitel VI: Beaver Hollow

Nach dem misslungenen Bank-Job erfährt Abigail, dass John festgenommen wurde, er wird bald gehängt. Abigail bittet Dutch, ihn zu retten, aber ohne Erfolg. Sie wendet sich an Arthur und Sadie Adler, um John zu retten, was sie akzeptieren. Am Tag des Ausbruchs versucht Abigail, sie beide bei der Rettung von John zu unterstützen, aber sie lehnen sie ab und sagen, dass sie gerade zu einer anderen Sache geworden wäre, um die sie sich Sorgen machen müssten. Sie stimmt widerstrebend zu und bedankt sich bei beiden. Als John ins Lager zurückkehrt, umarmt sie ihn aus Erleichterung. Abigail, die Angst vor Jack, John und Arthur hat sucht nach Dutchs Versteck, damit sie entkommen können.

Während des Raubüberfalls wird Abigail von Agent Milton entführt. Als der Rest der Bande sich entschied, sie zu verlassen, eilen Arthur und Sadie zu ihrer Rettung. Sadie wird auch während des Rettungsversuchs von Milton gefangen genommen. Arthur kommt herein und beginnt, Abigail zu befreien, nur um von Agent Milton vorgehalten zu werden. Nachdem sie enthüllt hatten, dass Micah die Ratte war, gerieten Arthur und der Agent in einen Kampf. Abigail endete damit, dass es ihr gelang, sich aus ihren Gefangenschaft zu befreien und Milton auf dem Kopf mit Sadies Revolver zu erschießen, wodurch Arthur gerettet wurde. Als das Trio zurückkehrt, informiert Arthur Abigail, dass John scheinbar gestorben ist und sie zum Weinen bringt. Arthur fordert Abigail und Sadie außerdem auf, zu fliehen und zu Jack und Tilly zurückzukehren, die aus dem Lager nach Copperhead Landing geflohen sind. Arthur verabschiedet sich von ihnen, doch bevor die Frauen gehen, gibt Abigail Arthur den Schlüssel zu dem Geld, das sich in den Höhlen des Lagers befindet, zu dem Arthur ihre Fähigkeit als Dieb beglückwünscht.

Epilog, Teil I: Pronghorn Ranch

Abigail ist neben John in der Postkutsche der ersten Szene des Epilogs und schimpft John, weil er immer gekämpft hat. Sie sagt ihm, dass sie zu Strawberry gehen möchte. Die Leute, von denen sie gehört hat, dass sie ehrlich sind und hart arbeiten. Sobald sie ankommen, bekommt sie einen Job für den Arzt in der Stadt. Nachdem John einen Job als Rancharbeiter auf der Pronghorn Ranch erhalten hat, zieht sie zusammen mit dem Rest der Familie zu dem Haus, das der Eigentümer ihnen zur Verfügung stellt. Abigail macht sich bald Sorgen um Jack und bittet John, ihn mitzunehmen, worauf John einwilligt. Sie hat auch ein Grundstück im Angebot, das als Beecher’s Hope bekannt ist.

Trotz Abigails Wunsch, John zu kämpfen, zu vermeiden, tat John dies jedoch weiterhin, indem er die Laramie Gang abwehrte und zu einem bestimmten Zeitpunkt Straßenagenten vor einem entsetzten Jack tötete. Dies führt dazu, dass Abigail mit Johns fehlgeschlagenen Versprechungen frustriert wird. Als Ergebnis nimmt sie Jack mit weg und verlässt John, der bedauernd wird.

Epilog, Teil II: Beecher’s Hope

John schreibt einen Brief an Abigail und bittet sie, zurückzukommen. Er sagt, er habe die Ranch gekauft, die sie wollte. Sie kehrt mit Jack zurück und füllt sich mit Freude, als sie sieht, was John mit dem unfruchtbaren Land gemacht hat. Diese Freude macht jedoch Sorgen, als John die Kopfgeldjagd mit Sadie fortsetzt, um etwas mehr Geld zu verdienen. Trotzdem liebt sie John mehr als je zuvor und nimmt seinen Vorschlag an, nachdem er sie zu einem Termin in die Stadt gebracht hat und sie mit dem Rudern auf dem See fährt. Kurz darauf geht John zu Sadie und Charles, um Micah trotz ihrer Bitte zu töten, doch er kehrt sicher zurück und die beiden sind verheiratet. Nach der Hochzeit ziehen Sadie und Charles ab und Abigail sagt John, dass sie viel zu tun haben, um die Ranch am Laufen zu halten.

Ereignisse in Red Dead Redemption

Im Jahre 1911 sind Abigail und Jack von Edgar Ross und anderen Agenten des Bureau of Investigation entführt worden. John ist währenddessen auf der Suche nach seinen ehemaligen Gangmitgliedern in ganz New Austin, Nuevo Paraiso und West Elizabeth, um sie zur Strecke zu bringen, denn er wird dazu von der Regierung gezwungen.

Abigail erzählt, wie schwierig es für Jack in ihrer Zeit der Gefangenschaft war. Sie betont auch, dass ein Wachmann sie sexuell belästigt hatte, aber mit ein wenig „Aufforderung“, habe es keiner mehr nochmal gewagt.

Nach Johns Rückkehr zur Ranch wirft Abigail ihm vor, er habe sie für eine geplante Rückkehr zu seiner Bande verlassen. John aber versichert ihr, dass sein altes Leben vorbei sei und die Dinge auf der Ranch zu einem gewissen Grad an Normalität zurückkehren werden.

Abigail hasst die Krähen, die ständig das Silo auf ihrer Ranch angreifen und bittet John, sie ein für allemal los zu werden. Später erhält Abigail ein Telegramm von Bonnie MacFarlane, was sie darüber in Kenntnis setzt, dass das Getreide der MacFarlanes von Schädlingen zerstört wurde.

Einige Zeit nach der Wiedervereinigung wird die Ranch von Edgar Ross, der Armee und anderen Gesetzeshütern angegriffen. Onkel wird während der ersten Angriffswelle getötet. Abigail und Jack schaffen es mit John in die Scheune zu fliehen.

John verlangt, dass Jack Abigail in Sicherheit bringt und dass er sie einholen wird. Nachdem alle den Ernst der Lage erkennen, küssen Abigail und John sich ein letztes Mal, bevor John das Pferd aus der Hintertür der Scheune schickt.

John stellt sich den anrückenden Gesetzeshütern und wird, in einem Showdown aufgrund seiner zahlenmäßigen Unterlegenheit, erschossen. Als Abigail die Schüsse hört, verlangt sie, dass Jack zu der Ranch zurückreitet. Dort finden sie Johns blutverschmierten, leblosen Körper. Abigail ist schwer betroffen, trauert um den Verlust ihres Mannes und klammert sich weinend an Jack.

Im Jahr 1914 stirbt Abigail Marston aus ungeklärter Ursache und Jack beerdigt sie auf der Ranch neben John und Onkel. Einzelheiten um ihren Tod und was nach dem Showdown geschah, sind unbekannt, aber die Spieler spekulieren, dass sie an Tuberkulose verstarb, da Abigail in den Cutscenes oftmals stark hustend gezeigt wird.

Ereignisse in Undead Nightmare

In Undead Nightmare wird Abigail nach der ersten Cutscene der Mission Die Liebe in den Zeiten der Plage von dem untoten Onkel gebissen und mit der Seuche infiziert. Danach infiziert Abaigail auch ihren Sohn, Jack. Zur Folge, bleibt John keine andere Möglichkeit, als seine Frau und Sohn zu fesseln und sich auf die Suche nach einem Heilmittel zu begeben. Nach der letzten Mission bekommt man Abigail und ihren Sohn noch einmal als Mensch zu Gesicht.

Auftritte

Red Dead Redemption

Undead Nightmare

Galerie

Trivia

  • Es wird vermutet, dass Abigail an Tuberkulose litt und daran auch verstarb, da sie in den Missionen wiederholt sehr rau hustet.
  • Abigail konnte weder lesen noch schreiben.
  • Laut ihren eigenen Dialogen war sie eine Prostituierte. Ihre bekanntesten Freier waren Dutch Van Der Linde, Bill Williamson und Javier Escuella.
  • Tötet man Abigail außerhalb von Missionen, so erscheint ein ähnlicher Bildschirm, wie der, wenn John stirbt. Dieser Bildschirm lässt dann „Du hast ein Familienmitglied umgebracht“ lesen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.