FANDOM


Juchu! Rockstar Games hat gestern einen neuen Trailer veröffentlicht, der uns einen tieferen Blick in die Spielwelt von Red Dead Redemption 2 erlaubt. Genau das Richtige für jeden westernbegeisterten Spieler zum Überbrücken der Wartezeit.

Außerdem erwartet uns mit Red Dead Redemption 2 eine beachtliche Weiterentwicklung eines der besten Open-World-Action-Abenteuer, die es je auf einer Konsole gab. (Auch heute immer noch ein wunder Punkt für viele PC-Spieler.)

Red Dead Redemption 2 Official Gameplay Video

Red Dead Redemption 2 Official Gameplay Video

Was für Änderungen erwarten uns in Red Dead Redemption 2, neben der komplett überarbeiteten Grafik, die uns mit den Ohren schlackern lässt? So einiges. Um ehrlich zu sein, zu viele, als dass ich sie hier alle auflisten kann. Aber schauen wir uns mal ein paar Punkte des Anwärters auf das Spiel des Jahres näher an:

Der Pferde-Flüsterer

Rdr2-horse

In RDR 2 hat es eine Auswirkung, wie du dich um dein Pferd kümmert.

Die Künstliche Intelligenz (KI) der Pferde in Red Dead Redemption 2 ist im Vergleich zu Red Dead Redemption ein ganzes Stück weiter entwickelt. Pferde agieren nicht mehr jederzeit problemlos, wie emotionslose vierbeinige Autos. Es wird nicht nur bestimmte Rassen geben, die für bestimmte Verhaltensweisen gezüchtet werden (sprich: Kriegspferde und Kaltblüter, die Gewichte tragen und ziehen), sondern Reittiere weisen auch Affinitätsstufen auf, die du beibehalten musst, wenn du sie sinnvoll reiten willst.

Zwischen Tier und Reiter entsteht eine Bindung. Vorbei sind die Zeiten, in denen du dich auf Mr. Ed schwingst und ihn gemeinerweise als Schild in einer Schießerei verwendest. Im besten Fall läuft er einfach weg und lässt dich sitzen. Im schlimmsten Fall stirbt er – und damit geht sämtliche harte Arbeit und die gesteigerte Leistung flöten, die du durch deine Pflege investiert hast. Außerdem gibt es wohl eine neue Möglichkeit, dein Pferd zu führen, bei der du absteigst und dein Tier durch besonders unheimliche Umgebungen führst. Nett :-)

Bessere Knarren

Rdr2-rifle

Bei RDR2-Schießereien gibt es eine Reihe lang ersehnter Verbesserungen.

Wer im Wilden Westen in Streit gerät und seinen Mann stehen will, der muss mit seinem Schießeisen umgehen können. Allerdings waren Schießereien in anderen Rockstar-Titeln in der letzten Zeit mal schlechter und mal besser umgesetzt. Obwohl Grand Theft Auto V auch nach dem Launch noch unzählige Updates spendiert bekommen hat, ist es nicht gerade für seine realistische oder herausfordernde Schießmechanik bekannt – im Gegenteil: wenn man seinen Schieß-Skill voll hochlevelt, verschwindet der Rückstoß (sicherlich mit das wichtigste Merkmal einer Waffe) fast vollständig.

Schmeiß Red Dead Redemption (von 2010!) an und du wirst überrascht sein, wie viel besser sich das Handling anfühlt! Dankenswerterweise scheint Rockstar darauf aufzubauen und nicht auf dem auf GTA V basierendem System von Max Payne 3. In Red Dead Redemption 2 ist das Feuern und Nachladen eurer Waffen realistisch umgesetzt und sie haben alle eigene Charakteristiken. Und unser Anti-Held Arthur Morgan feuert im Trailer eine Schrotflinte sowohl an die Schulter angelegt ab, als auch direkt aus der Hüfte.

Revolverhelden werden sich darüber freuen, dass Rockstar auch den Dead-Eye-Modus noch weiter verbessert hat.

Große Töne spucken oder die Waffen sprechen lassen

Rdr2-vanderlindegang

Ganz neue Einblicke in die „Van der Linde“-Gang

Eines der frustrierendsten Dinge in Spielen ist, dass es bei den allermeisten Begegnungen einen plötzlich auftretenden „Point of no return“ gibt. Du tust irgendetwas, das die KI triggert (zum Beispiel in dem du deine Waffe abfeuerst) – und von diesem Punkt an ist dein Gegenüber dein Todfeind, bis einer von euch das Zeitliche segnet.

In Red Dead Redemption 2 hat du die Möglichkeit, Fremde und streitlustige Menschen direkt anzusprechen (via L2) um zu versuchen, ihnen die eigentlich geplanten Dummheiten auszureden, für die du ihnen eine Kugel verpassen müsstest ...

Alternativ kannst du dieses System aber auch dazu nutzen, jemandem langsam, scharf und deutlich nachdrücklich die Meinung zu geigen. Ob Drohungen im neuen Moralsystem jetzt unbedingt dazu führen, Blutbäder zu vermeiden, sei mal dahingestellt.

Die große Frage ist noch: Wird dieses System nachvollziehbar sein (wie die Statistiken in Mass Effect) – und werden z. B. ehrenvolle Entscheidungen zu glücklicheren Enden führen?

Die komplette Gang ist am Start

Rdr2-bluster

Imponiergehabe ist wichtig im Wilden Westen ...

Wenn du mit den Banditen dein Unwesen treibst, geht es nicht einfach darum, Aufträge abzuhaken, sondern darum, die dysfunktionale Familie kennenzulernen, die du dir geschaffen hast. Wenn du im Camp rumhängst und dich in eine Gruppe liebenswürdiger Soziopathen integrierst, schaltest du eine Menge zusätzlicher Neben-Inhalte frei – und wer weiß, vielleicht entwickelst du ja auch eine emotionale Bindung zu den griesgrämigen Großkotzen ...

Zusammen mit dem neuen Pferde-Bezugssystem hat das das Potential, die emotionale Bindung an das Spiel noch mal deutlich hochzuschrauben. Wenn in Rockstars „Regieabteilung“ alles so klappt, wie geplant, wird sich jedes Feuergefecht, in das die entsprechenden Personen verwickelt werden, besonders intensiv anfühlen. Bist du in einem Gefecht, zückst deine Waffe und schießt planlos daneben, verlierst du im besten Fall nur jemanden, der dir eine Nebenquest verschafft hätte – aber im schlimmsten Fall geht dein bester Kumpel drauf.

Vermutlich wird eine ganze Menge in diese Richtung passieren. Die übergreifende Story von Red Dead Redemption 2 ist die Zähmung des Wilden Westens und sein Verschwinden. Die Mitglieder der „Van der Linde“-Gang sind die letzten Nägel, die von den Bundesagenten noch nicht in den Sarg gehämmert wurden. Der Erzähler im Trailer spricht von ihrer Misere und berichtet von „jeder Gegend aus der die Gang verjagt wird“. Das wird nicht gut enden.

Alte Bekannte

Rdr2-gambling

Mal schauen, wer das Ass im Ärmel hat

Und wo wir gerade von alten Freunden sprechen: Natürlich wollen wir wissen, wie es John Marston (dem Protagonisten des letzten Spiels) gerade ergeht. Wie geht er mit einer Gang um, die er irgendwann einmal jagen wird? Und außerdem wollen wir ja noch erfahren, wie er seine Frau Abigail kennengelernt hat und vor allem, wo seine Narbe im Gesicht herkommt.

Wie auch immer – je mehr Informationen über Red Dead Redemption 2 veröffentlicht werden, um so aufregender wird es! Da es hoffentlich nicht von so vielen Bugs geplagt wird, wie sein Vorgänger, sollten wir es noch 2018 durchspielen können. Jetzt wird auf jeden Fall aufgesattelt für den Release am 26. Oktober. :-)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.