FANDOM


Ein zivilisierter Mann ist ein Mission aus Undead Nightmare.

Dialoge

Der Dialogtext ist extrem umfangreich und wird bei passender Gelegenheit eingefügt.

Mission

Beim Betreten der Villa in Escalera begegnet John Marston dem untoten Abraham Reyes, welcher eine junge Frau um einen großen Esstisch jagt. John versucht, durch sein Rufen den Untoten von der jungen Dame abzulenken. Dies gelingt und Reyes versucht, sich direkt auf den Spieler zu stürzen.

Mit einem gut platzierten Kopfschuss stellt der Gegner nicht lange eine Gefahr dar. Nach einer weiteren Zwischensequenz erklärt die junge Frau, dass Reyes eine Maske aus den Katakomben unter der Stadt gestohlen hat, welche der Grund der Untotenkatastrophe zu sein scheint.

Mit dem Plan, die Maske zurück zu bringen, betritt Marston den Eingang zu den Katakomben auf der Rückseite der Villa. Auf dem Weg zum Altar greifen John immer wieder Untote an, die an dem Mädchen jedoch keinerlei Interesse zeigen. Erst als die Maske wieder auf dem Altar liegt, gibt sich die junge Frau als Ayauhtéotl zu erkennen, welche darauf hin verschwindet. John hört nur noch eine geisterhafte Stimme, die ihm sagt, er solle zu seiner Familie zurückkehren.

Zurück in Beecher’s Hope findet John seine Familie genauso, wie er sie verlassen hat: Gefesselt, jedoch nicht länger als Untote, sondern als Lebende Personen. Alle sind froh, diese Geschichte hinter sich zu lassen.

Es folgt ein Epilog.

Galerie

Trivia

  • In dieser Mission findet man in den Katakomben mit den Mumien besondere Untote, die nur in dieser Mission vorkommen. Diese besonderen Untoten sind schwarz und besitzen rot leuchtende Augen.
  • In dieser Mission hört der Spieler eine mögliche Erklärung dafür, dass Ayauhtéotl in so vielen vorherigen Sequenzen schon sichtbar war.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.