FANDOM


Blackwaterl.png Dieser Artikel ist eine Eins-zu-eins-Übertragung aus einem Zeitungsartikel in Red Dead Redemption, die im Blackwater Ledger erscheinen. Bitte nehme an ihm keine inhaltlichen Veränderungen vor. Tippfehler dürfen und sollten jedoch immer korrigiert werden.

Die Tochter eines Ranchers, Bonnie MacFarlane, die aus ihrem Haus in Hennigan’s Stead, New Austin, entführt worden war, ist, nach einem blutigen Schusswechsel bei Tumbleweed zwischen den Gesetzeshütern aus Armadillo und der Bande von Bill Williamson dem Tod durch Erhängen nur knapp entronnen. Das Motiv für die Entführung ist noch unklar. Ersten Berichten zufolge, sollte es ein Verbrechen aus Leidenschaft gewesen sein, aber Fräulein MacFarlane ist eine unverheiratete Frau von 29 Jahren, also jenseits der Aussicht auf Ehe und Kindersegen, daher erscheint dies als unglaubwürdig. Der Zwischenfall hängt wohl mit der jüngsten Gefangennahme von Norman Deek zusammen, der für den Stellvertreter Bill Williamsons gehalten wird. Mehrere Männer kamen bei der Schießerei um, aber die Leiche von Bill Williamson wurde nicht gefunden, daher nimmt man an, dass der berüchtigte Verbrecher noch auf freiem Fuße ist.

Trivia

  • Die Meldung erscheint nach der Mission Bonnie MacFarlane wird gehängt in der Zeitung.
  • Laut eigener Aussage ist Bonnie MacFarlane 27, wird im Artikel aber für 29 Jahre alt erklärt. Das wahre Alter bleibt demnach also offen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.