FANDOM



Guarma ist eine tropische Insel vor Kuba und Mittelpunkt des fünften Kapitels von Red Dead Redemption 2.

Nach der Mission "Dem Paradies Glücklicherweise Entkommen" kann die Insel nicht mehr besucht werden. Durch einen Glitch im Spiel ist es dennoch möglich die Insel zu betreten.

Lage

Guarma ist eine Insel östlich von Kuba. Die erforschbaren Regionen des Territoriums befinden sich in einer Bucht mit dem Namen Bahía de la Paz. In der Bucht liegt am Fluss Arroyo de la Vibora die Stadt Aguasdulces und die Kirche La Capilla. Die alte, spanische Festung Cinco Torres steht auf einer Klippe an der Mündung des Flusses. Exotische Tiere können am Fluss aufgefunden und gejagt werden.

Um Aguasdulces herum liegen Zuckerfelder, die landwirtschaftlich genutzt werden.

Beschreibung

Guarma besteht hauptsächlich aus einer Zuckerplantage, die von Colonel Fussar betrieben wird. Es ist eine Dschungelinsel. Die durchschnittliche Temperatur in der morgendlichen Sonne betragen 25°C. Dies ist der einzige Ort, an dem Tölpel, Papagei und bestimmte Krabbenarten existieren und leben. Es wird von Kuba verwaltet und verwendet hauptsächlich festangestellte Bedienstete und politische Gefangene, um auf den Plantagen zu arbeiten. Irgendwann vor 1899 wurde Fussar der Diktator der Insel, und ein Haitianer namens Hercule Fontaine startete eine Revolution gegen ihn.

Ereignisse in Red Dead Redemption 2

Nach dem gescheiterten Banküberfall in Saint Denis schleichen sich Dutch, Arthur, Javier, Bill und Micah an Bord eines Schiffes in den Docks von Saint Denis, um dem Gesetz zu entgehen. Während ihrer Reise tobt ein großer Sturm , wodurch das Schiff sinkt und Arthur und seine Gangmitglieder über Bord gehen.

Arthur wacht am Ufer von Guarma auf und sucht nach Zivilisation. Er trifft die Bande am Lagerfeuer, aber unmittelbar danach verhaftet das örtliche Militär sie und bringt sie in Ketten zum Gefängnis. Auf dem Weg zum Gefängnis bombardieren die Rebellen die Soldaten mit Kugeln. In der Verwirrung holt Arthur den Schlüssel von der Leiche eines toten Soldaten und nutzt sie zum Entriegeln der Fesseln. Nachdem der Führer der Wachmänner, getötet worden war, forderte er die Bande auf, ihm zu folgen. Als sie davonstürmen, wird Javier von Verstärkungen angeschossen und muss die Bande ist gezwungen, ohne ihn zu gehen. Trotzdem führt Hercule die verbliebene Bande zu einem kleinen Rebellenposten, der mit Bolt Action-Gewehren bestückt ist. Verstärkung kommt bald, aber die Bande und Hercule sind letztendlich siegreich. Sie gehen dann zu einer Kirche, die zum Rebellen-Außenposten namens La Capilla wurde.

In La Capilla angekommen, ruht sich die Bande für kurze Zeit aus, bevor sie sich auf die Suche auf der Insel macht. Eines der beiden Dinge, die sie tun, um die Insel zu verlassen, ist von Seiten Arthurs und Dutch die Rettung Javiers. Die beiden gehen in eine Höhle, in der sich eine alte Dame namens Gloria befindet. Dutch bezahlt sie mit einen Goldbarren, um sie durch die Höhle zu einer Leiter zu führen, die sie nach Aguasdulces führt. Dann verlangt sie mehr Gold, und weil Dutch den Rest des versprochenen Goldes nicht bezahlen kann, zieht sie ein Messer . Dutch packt sie dann und tötet sie, was einen Ausbruch von Arthur auslöst. Die beiden gehen nach Aguasdulces , wo sie Colonel Fussar und eine Gruppe Soldaten sehen, die einen Esel führen, der Javier mit sich zieht. Das Paar sucht schnell nach Wegen, um eine Ablenkung zu finden, die sie in der Zuckerraffinerie finden. Dutch zersticht die Zuckersäcke und verschüttet den ganzen Boden, bevor sie das Gebäude mit dem Ofen in die Luft sprengen. In der Ablenkung kämpfen sie sich nach Javier. Nachdem Dutch ihn abgeholt hat, fliehen sie aus der Siedlung, bis sie den Fluss Arroyo de la Vibora erreichen. Am Fluss sagt Arthur Dutch, er solle Javier mitnehmen, während er die Männer im Schach hält. Wellen von Feinden greifen weiterhin Arthur an, aber Arthur setzt sich durch und geht.

Die andere Sache, die sie tun, um die Insel zu verlassen, besteht darin, eine Gruppe von Arbeitern zu untersuchen, die verschwunden sind. Arthur wird leider gefangen genommen und mit zwei anderen Militanten inhaftiert. Arthur tötet schnell die Wachen und tötet mit einem der anderen die anderen Soldaten im Lager und rettet drei Rebellen vor der Hinrichtung.

Nachdem sie diese beiden Dinge getan haben, geht die Bande zu Cinco Torres. Hier sehen sie ein kubanisches Kriegsschiff herankommen und Schwärme von Feinden, die angreifen. Die Bande und Hercule schießen von oben auf sie, bevor sie sich zusammenreißen und sie besiegen. Dann eilen sie zurück nach oben und bemannen die Kanone, während sich das Kriegsschiff nähert. Nach vielen Schüssen fällt das Kriegsschiff, und sie planen eine Flucht vor der Insel.

Die Bande bereitet sich auf den Abschied vor, als sie einem Soldaten sehen, die ihre Flucht verhindert. Als sie bemerkt, dass es zum Schweigen gebracht werden muss, greift die Bande die Soldaten an und sprengen die Kanonen. Sie machen sich dann auf den Weg zum Schiff. Während er gegen Aguasdulces kämpft, bricht Arthur in die Arbeiterkabine ein, um den Kapitän zu finden, und wird von Levi Simon mit einer Waffe bedroht. Dutch bricht ein und bringt Simon mit vorgehaltener Waffe, bevor Fussar seine eigene Waffe auf Dutch richtet. Die Auseinandersetzung endet, als Arthur dem Schiffskapitän sein Gewehr zu ihm wirft und er Simon erschießt. Fussar flieht aus der Hütte und rennt davon. Dann kämpfen sie gegen das Schiff, als sie feststellen, dass Fussar den letzten Turm mit einer großen Kanone besetzt hat. Arthur sprengt den Turm herunter und tötet ihn. Die Gruppe verlässt die Insel schließlich.

Orte

Fauna von Guarma

Vereinzelte, exotische Tiere können in Guarma untersucht und gejagt werden. Diese Tiere existieren nur auf der Insel und können nicht in den Staaten Amerikas aufgefunden werden.

Galerie

Trivia

  • Während seinem Aufenthalt in Guarma denkt sich Dutch Van Der Linde den Namen Aiden O’Malley aus, dieser Name soll eine Anspielung auf dem gleichnamigen Grand Theft Auto IV-Charakter Aiden O’Malley sein.
  • Zeitungen im Spiel berichten von dem Sieg der Amerikaner im Spanisch-Amerikanischen Krieg. In der Schlacht des San Juan Hill wird Guarma genannt. Die eigentliche Schlacht im Jahr 1898 fand in Kuba statt.
  • Außerhalb des Spiels existiert eine Provinz mit dem Namen Guamá.
  • Es existiert ein Glitch, durch den der Spieler wieder auf die Insel zurückkehren kann.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.