FANDOM


Javier Escuella (optional † 1911 bei El Presidio) ist ein Charakter mexikanischer Abstammung aus Red Dead Redemption und Red Dead Redemption 2, der neben John Marston ein Bandenmitglied der Van Der Linde Gang war. Escuella ist verantwortlich für die Zuflucht Bill Williamson nach Nuevo Paraiso. Er gilt als einer der wenigen mexikanischen Charaktere, die ohne einen starken Akzent, Englisch sprechen.

Hintergrund

Javier Escuella war einmal ein mexikanischer Revolutionär. Nachdem er einige Zeit in Amerika verbrachte, wurde Escuella ein Mitglied von Dutchs Gang. Als die Bande aufgelöst wurde, nachdem Dutch wahnsinnig wurde, traf es Javier hart und er kehrte zurück nach Mexiko, um als Auftragskiller zu arbeiten. Marston ist gezwungen, ihn im Jahre 1911 zu verfolgen.

Ereignisse in Red Dead Redemption 2

Kapitel I: Colter

Nachdem sie sich nach dem gescheiterten Blackwater-Überfall in den Norden zurückgezogen hatte, nahm die Bande Schutz in der verlassenen Bergbaustadt Colter. Nachdem Abigail Arthur gebeten hat, nach John zu suchen, bringt er Javier mit, und sie finden John schwer verletzt. Sie erfahren bald, dass er von Wölfen verletzt wurde, und müssen die Wölfe töten, bevor sie ins Lager zurückkehren. Nachdem die Bande erfährt, dass die O’Driscolls in der Nähe zelten, schließt sich Javier dem Angriff auf ihr Lager an und tötet mehrere O’Driscolls.

Während des Angriffs auf den Zug von Cornwall versucht Javier, in den fahrenden Zug zu springen, verfehlt diesen jedoch und fällt verletzt zu Boden. Er würde sich bald erholen.

Kapitel II: Horseshoe Overlook

Nicht lange nach dem Wechsel in Horseshoe Overlook ist Javier in Valentine im Saloon, als eine Schlägerei ausbricht. Man sieht, wie er Tommy ins Gesicht schlägt, aber von ihm überwältigt wird und gerettet wird, als Tommy von Arthur angegriffen wird. Später nimmt er an der Mission teil, um zusammen mit Arthur, Charles und Trelawny Sean zu retten. Zusammen mit Arthur und Trelawny greift er das Lager an, während Charles einen Standpunkt über die feindlichen Kopfgeldjäger nimmt. Letztendlich führt die Mission dazu, dass Sean gerettet wird. Javier kann auch das Gehöft von Chez Porter mit Arthur irgendwann in diesem Kapitel ausrauben.

Kapitel III: Clemens Point

Der Spieler kann in diesem Kapitel mit Javier fischen gehen, wo er und Arthur ein freundliches Gespräch führen. Später schließt Javier mit John und Arthur einen Deal mit den Grays ab, in dem sie die von Braithwaites geschätzten Pferde stehlen und für fünftausend Dollar verkaufen werden. Die Drei sprechen sich auf dem Gelände ab, bevor sie die Stallmeister töten und die Pferde stehlen. Javier wird die Pferde während der Flucht führen, bis sie sie für magere siebenhundert Dollar verkaufen. Javier wird den Braithwaites erneut einen Schlag versetzen, wenn er am Angriff auf Braithwaites Herrenhaus beteiligt ist.

Kapitel IV: Saint Denis

Javier spielt die Rolle eines Wachmanns während des Flussbootüberfalls. Nachdem Arthur eine bedeutende Summe vom Eigentümer des Flussboots gewonnen hat, begleitet Javier den Besitzer nach oben zum Tresorraum, während er ihn abholt. Javier zieht seine Waffe auf den Mann, sobald er den Tresor öffnet, den er und Arthur schnell leer machen. Nachdem der Mann eine Waffe auf sie gezogen hat, muss Arthur ihn erschießen, und die Hölle bricht los. Javier, Arthur, Strauss und Trelawny müssen das Schiff verlassen. Nachdem sie an Land gegangen sind, teilen sie die beträchtliche Menge Geld zwischen sich auf.

Javier beteiligt sich an dem Bankraub von Saint Denis, wo er den Seiteneingang bewachen soll. Leider führt der Überfall zum Tod von Lenny und Hosea. Nachdem er der Pinkerton-Falle entkommen war, bestieg er zusammen mit einigen überlebenden Bandenmitgliedern ein Schiff in der Stadt.

Kapitel V: Guarma

Nachdem das Boot aus Saint Denis gesunken ist, strandet er zusammen mit Dutch, Bill und Micah am Ufer von Guarma. Nicht lange danach findet Arthur sie, aber er und der Rest der Bande werden von Guarma-Soldaten festgenommen. Nachdem Hercule Fontaine das Feuer auf die feindlichen Soldaten eröffnet hat, gelingt es Arthur, ihre Handschellen zu öffnen, und sie rennen davon. Leider wird Javier beim Fluchtversuch ins Bein geschossen und vom Feind gefangengenommen. Er wird nach Aguasdulces gebracht, wo Dutch und Arthur ihn von einem Esel gezogen und von Soldaten und Colonel Fussar umgeben sehen, wo er geschlagen wird. Er ist dann in einem Käfig eingesperrt, bis Dutch und Arthur ihn nach einer Ablenkung herausbrechen lassen. Sie bringen ihn in die Sicherheit bei dem Rebellen und seiner Bandenmitglieder. Für den Rest seiner Zeit auf Guarma erholt er sich und wird während des größten Teils davon herumgetragen.

Kapitel VI: Beaver Hollow

Als die Bande bei Beaver Hollow kurz vor dem Zusammenbruch steht, nimmt Javier eine relativ geringe Rolle in Gangangelegenheiten ein. Er bleibt Dutch uneingeschränkt treu und seine Beziehung zu Arthur verschlechtert sich dadurch merklich.

Javier nimmt jedoch an dem Angriff auf die Cornwall-Raffinerie teil, bei dem er sich der Bande und den Indianern im Kampf gegen US-Armeesoldaten anschließt, die von Colonel Favors angeführt werden.

Nachdem Arthur und Micah sich gegenseitig Pistolen gezogen haben, erzählt Javier ihnen, dass die Pinkertons kommen. Arthur sagt Javier, dass es an der Zeit ist, sich für eine Seite zu entscheiden, und trotz einigem Zögern tritt er der Mehrheit der Bande auf Micahs Seite bei. Nachdem die Pinkertons aufgetaucht sind, rennt er mit dem Rest der Gruppe davon, die sich für Micah entschieden hat.

Javier kehrt vermutlich nach dem Zusammenbruch der Bande nach Mexiko zurück und soll 1907 in den Bergen in Mexiko leben.

Red Dead Rdemption

Er wird vom Zeitpunkt als er in Mexiko angekommen ist von Agustin Allende beschützt. Durch Abraham Reyes findet John ihn in El Presidio, wo er nach einen kurzen Gespräch versucht zu fliehen. Er wird letztendlich getötet oder gefangen genommen werden.

Trivia

  • Javier trägt Stiefel der mexikanischen Kavallerie.
  • Wenn man Javier Escuella lebendig fängt, kann man ihn in seiner Gefängniszelle in Blackwater sehen.
  • Er nennt John oft seinen „Bruder“.
  • Wenn man ihn fängt, sagt er: „Abigail würde das nicht wollen.“ Vielleicht meint er damit, dass er sich gut mit ihr verstanden hat.
  • Escuella wird nur selten im Spiel gesehen, im Gegensatz zu den beiden anderen Gangmitgliedern. Das einzige Mal, wo man man Escuella begegnet, ist während der Mission, in der er festgenommen wird. Williamson und Dutch werden in mehreren Missionen gesehen, bevor sich John diese schlussendlich zur Brust nimmt.

Galerie