FANDOM


RDRstub.jpg Howdy, Cowboy. Sieht aus als ob dieser Artikel noch ein wenig schwach auf der Brust ist.
Beeindrucke mich, indem du ihn etwas erweitern würdest. Also nicht so schüchtern...
Wenn du angemeldet bist, kannst du dadurch einige schicke Auszeichnungen verdienen.

Der Kentucky Saddler ist eines der Pferderassen aus Red Dead Redemption und Red Dead Redemption II. Hat man sich das Pferd einmal gekauft, bleibt die Besitzurkunde immer im Inventar, auch wenn man das Pferd gerade benutzt.

In Red Dead Redemption zählt Kentucky Saddler zu einem, der drei schnellsten Pferderassen.

Der Kentucky Saddler ist ein Palomino, ein einfach aufgehellter Fuchs. Eine unregelmäßige, breite Blesse zeichnet seine Stirn und er besitzt vier weiße Fesseln. Und ist das perfekte Pferd für Nigel West Dickens-Mission, Der Sport der Könige und der Lügner wenn im moment das Streitross nicht dabei hat.

Vorkommen

Muss während der Mission Wilde Pferde, gezähmte Leidenschaften zugeritten werden. Als Wildpferd kann man es in der Nähe von The Hanging Rock, Hennigan’s Stead östlich des MacFarlane’s Ranch-Eingangs richtung Thieves’ Landing oder westlich richtung von Armadillo auf der grasfläche vor Warthington Ranch und in Río Bravo rund um Fort Mercer antreffen. Das Pferd kann in jedem Gemischtwarenladen für 1.500 Dollar (bei hoher Ehre 750 Dollar) erworben werden.

Multiplayer

Im Multiplayermodus ist das Pferd nahe Tesoro Azul zu finden, wo es von einigen mexikanischen Banditen mit Feuerflaschen geritten wird. Außerdem kann man es in Manzanita Post finden, in welchem es vor Kutschen oder Karren gespannt ist oder von anderen Personen geritten wird.

Beschreibung in Red Dead Redemption II

Kentucky Saddler werden als Reitpferde klassifiziert. Man erkennt sie an ihrem muskulösen, mittelgroßen Körperbau und dem geschmeidigen Gang. Schimmel, Rappen, Fuchs-Pintos und Windfarbene Braune sind wild, allerdings können Schimmel auch in einem Stall gekauft werden. Ihre Gutmütigkeit und die gute Handhabung machen diese Pferde zu idealen Reittieren für kurze Strecken. Die Rasse gilt als gesund, doch ihr Nachteil sind mäßige Geschwindigkeit und Beschleunigung.[1]

Galerie

Trivia

  • Während Wilde Pferde, gezähmte Leidenschaften-Missionssequenz, erhält man das Pferd als Geschenk von Bonnie MacFarlane. Die als Dankeschön für die zugerittenen Pferde an John Marston überreicht.

Einzelnachweise

  1. Beschreibung aus dem Kompendium in Red Dead Redemption II
Alle Pferderassen der Red Dead-Serie auf einem Blick.
Für den inhalt klicken sie auf [Ausklappen].

Red Dead Redemption
Pferde mit einer Ein-Stern-Wertung
Ausgelaugter Tersker | Lusitano Nag | Befallener Ardenner


Pferde mit einer Zwei-Stern-Wertung
Ardenner | Cleveland Bay | Dunkles Pferd | Highland Chestnut | Holländisches Warmblut
Lusitano | Lucy | Painted Quarter Horse | Painted Standardbred | Standardbred Pinto
Tersker | Turkmene | Tobiano Pinto | Totes Pferd | Quarter Horse | Welsh Mountain

Pferde mit einer Drei-Stern-Wertung
American Standardbred | Kentucky Saddler | Ungarisches Halbblut | Streitross

Undead Nightmare
Die Vier Apokalyptischen Pferde sowie Fabelwesen aus Undead Nightmare
Krieg | Pestilenz | Hunger | Tod | Untotes Pferd | Einhorn

Red Dead Redemption II
American Paint | Andalusier | Appaloosa | American Standardbred | Ardenner | Araber | Barbanter-Zugpferd Englisches Vollblut | Kentucky Saddler | Mustang | Morgan | Missouri Foxtrotter | Niederländisches Warmblut Nokota | Shire | Suffolk Punch | Tennessee Walker | Turkmene | Ungarisches Halbblut
Red Dead Redemption II-Vorbesteller
Rotfuchs-Araber | Streitross | Schwarzes geschecktes englisches Vollblut | Schwarzfuchs-Vollblut
Pferde der Van Der Linde Gang
Baylock | Boadicea | Boaz | Bob | Branwen | Brown Jack | Der Graf | Ennis | Falmouth
Gwydion | Hera | Maggie | Nell II | Nell IV | Old Belle | Rachel | Silberdollar | Taima

Sonstige Pferde
Wildpferd | Temporäres Pferd