FANDOM


Kierean Duffy († 1899 in Shady Belle) ist ein Charakter aus Red Dead Redemption 2.

Hintergrund

Über den Hintergrund von Kieran ist bis auf einen gewissen Zeitpunkt vor 1899 wenig bekannt, nur dass seine Eltern an Cholera starben, als er noch relativ jung war. Irgendwann wurde Kieran Mitglied der O’Driscoll Gang, eine rivalisierende Bande der Van Der Linde Gang. Er erwähnt auch, dass er gute Pferdekenntnisse hat, da er als Stallbursche für die O’Driscoll arbeitete.

Ereignisse in Red Dead Redemption 2

Kapitel I: Colter

Als die Van der Linde-Bande das O’Driscoll-Camp auskundschaftet, wird Kieran von Colm O’Driscoll beschimpft, bevor er das Versteck mit seinem Pferd verlässt.

Als sie von dem Angriff auf das Lager zurückkehren, begegnen sie Kieran, der am Fluss stand, den sie von früher kennen. Kieran flüchtet, sobald er die Bande sieht. Arthur fängt ihn mit einem Lasso ein und bringt ihn zurück ins Lager, und Dutch befiehlt der Bande, ihn in einer der Kabinen einzusperren und ihm kein Essen zu geben, bis er redet. Kieran sagt ihnen, dass er unfreiwillig Teil der O’Driscoll-Bande war und Colm O’Driscoll hasst.

Kapitel II: Horseshoe Overlook

Als sich die Bande in der Nähe von Valentine niederlässt, sieht man Kieran, der an einen Baum gebunden ist, mangelernährt und schwach aussieht. Die Bande beschließt, ihn erneut zu verhören und zu bedrohen; Kieran sagt ihnen erneut, dass er Colm hasst. Nachdem die Bande mit Wallachzangen zu kastrieren droht, gibt er ihnen zu, dass er weiß, wo sich einer von Colms angeblichen Häusern befindet. Er führt Arthur, John und Bill zu Six Point Cabin, dem oben genannten vermeintlichen Versteck.

Nachdem Arthur und seine Kollegen das Lager der O’Driscoll-Mitglieder geräumt haben, geht Arthur zu der Hütte im Hinterhaus des Lagers, unter der Annahme, dass Colm sich dort versteckt, weil sich sein Körper nicht unter denjenigen befindet, die sie getötet haben. Als Arthur die Tür öffnet, wird er von einem O’Driscoll angesprungen und zu Boden geworfen. Bevor er getötet werden kann, erscheint Kieran und erschießt den O’Driscoll, um Arthurs Leben zu retten. Als Arthur erkennt, dass Colm O’Driscoll nicht da ist, nimmt er an, dass Kieran sie wegen des Aufenthalts von Colm O’Driscoll angelogen hat und richtet seine Waffe auf Kieran. Kieran argumentiert jedoch schnell, dass er Arthur nicht einen Moment früher gerettet hätte, wenn dies der Fall gewesen wäre. Arthur setzt ihn zögerlich frei, glaubt, er habe genug getan, um sich seine Freiheit zu verdienen, und fordert ihn auf zu fliehen. Kieran besteht darauf, dass er sich der Van der Linde-Bande anschließen sollte, weil er gerade die O’Driscolls zu seinen Feinden gemacht hatte, und die Tatsache, dass er wahrscheinlich sowieso in der Wildnis sterben würde, wenn die O’Driscolls ihn nicht bekommen würden. Nachdem John und Bill mehr Überzeugungsarbeit geleistet hatten, stimmt Arthur zu, ihn nach Horseshoe Overlook zurück ins Lager zu bringen.

Bei der Rückkehr ins Lager wird ein Ereignis stattfinden, bei dem Bill Kieran damit bedrängt, dass er erneut versucht, mit Wallachzangen zu kastrieren .

Kapitel III: Clemens Point

Kieran hat während dieses Kapitels nicht viel zu tun. Normalerweise wird er nur in der Nähe des Lagers gesehen, wo er tagsüber Aufgaben erledigt und nachts alleine sitzt, da er immer noch nicht das Gefühl hat, als würde ihn die Bande vollständig akzeptieren. Er ist an keiner Hauptquest beteiligt und war neben Micah das einzige männliche Mitglied der Bande, das während des Angriffs der Bande auf das Braithwaite Manor im Lager gelassen wurde. Zu Beginn des Kapitels hat er jedoch eine kleine Mission, bei der er und Arthur gemeinsam an einem Küstenabschnitt in der Nähe des Lagers einen Angelausflug unternehmen können. Beim Angeln sehen die beiden Männer einen anderen Mann, der nackt im Wasser schwimmt und der Mann weist die beiden zu einer anderen Uferkante, die einen ungewöhnlich großen Fisch hatte. Kieran und Arthur begeben sich zu der neuen Stelle, wo Arthur den legendären Blaubarsch fangen kann. Nach den ersten Versuchen von Arthur sagt Kieran, dass es spät wird und zurück ins Lager reiten, sodass Arthur noch etwas angeln kann.

Kapitel IV: Saint Denis

Irgendwann nach dem Umzug der Bande in Shady Belle wird Kieran von den O’Driscolls gefangen genommen. Er wird dazu gefoltert, bis sie die Position der Van der Linde-Gang entdeckt hatten. Nachdem er ihnen alles erzählt hatte, wurde er enthauptet und seine Leiche per Pferd zu Shady Belle geschickt. Seine Leiche war so gefesselt, dass sein enthaupteter Kopf in seinen Händen gehalten wurde. Bald darauf überfielen die O’Driscolls das Herrenhaus in Shady Belle.

Im Anschluss an die Schießerei begannen Dutch und der Rest der Bande, die Unordnung zu beseitigen. Dutch befahl Reverend Swanson, Kieran an einem Ort zu begraben, der "nahe, aber nicht zu nah" ist.

Sein Tod hatte Auswirkungen auf den sich bereits verschlechternden emotionalen Zustand der Bande, vor allem Arthur, Bill und Mary-Beth.

Grabstätte

Sein Grab befindet sich, auf einer Lichtung in Scarlett Meadows nahe der Verlassenen Kirche und Shady Belle.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.