Der Ku Klux Klan ist eine Fraktion aus Red Dead Redemption 2.

Geschichte

Der Ku Klux Klan wurde nach dem Bürgerkrieg von Veteranen der Konföderierten in Pulaski, Tennessee, gegründet. Ursprünglich war es ein sozialer Verein, und sein Name leitet sich vom griechischen Wort kuklos (Kreis) ab, das mit dem Clan (mit einem K geschrieben) gemischt ist. Die Gruppe wuchs an Mitglieder und wurde später während des Wiederaufbaus zu einer gewalttätigen weißen supremacistischen Terrororganisation. Bis 1911 hatte sich ein Großteil des Klans aufgelöst, und es gab nur wenige kleine Überreste, die Mitglieder rekrutierten und heimlich Zeremonien brennender Kreuze veranstalteten, um den amerikanischen Behörden zu entgehen.

Interaktionen

Red Dead Redemption 2

Der Spieler kann bei einigen Gelegenheiten auf Mitglieder des Ku Klux Klan treffen: Wenn sie ein neues Mitglied in die Organisation einweihen und ein Kreuz verbrennen, während sie sich über den Kongress und seine Richtlinien bezüglich ihrer Anzahl beschweren und versprechen, "Vormachtstellung und Vernunft" zu etablieren bevor es zu spät ist". Wenn sie versuchen, ein Kreuz für eine brennende Zeremonie zu heben, und wenn einige Mitglieder enttäuscht auftauchen, dass es nicht 25 Mitglieder gab. Der Spieler hat dann die Möglichkeit, sie entweder zu töten oder zu beobachten, wie die Zeremonie in der ersten Begegnung schief geht, das Kreuz in der zweiten Begegnung auf sie fallen zu lassen und sie sich in der dritten Begegnung wieder verbrennen zu sehen. Das Töten von Klan-Mitgliedern in der ersten Begegnung verringert die Ehre des Spielers nicht und erhöht sie sogar.

Trivia

  • Das Erscheinen des Ku Klux Klan im Spiel in den Jahren 1899-1907 ist ein leichter Anachronismus. Während der erste Klan 1865 gegründet wurde, waren sie während des Zeitraums, in dem das Spiel stattfindet, nicht mehr aktiv und waren 1872 ausgestorben. Der Klan würde erst Mitte der 1910er Jahre während des Ersten Weltkriegs wieder auftauchen.
  • Arthur scheint einen besonderen Ekel gegen den Ku Klux Klan zu haben, da er sie oft beleidigt und sie sogar als "vermummte Schurken" bezeichnet.
  • Die Ku Klux Klan werden eigentlich nie namentlich erwähnt.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.