FANDOM


Liebe ist das Opiat ist ein Fremden-Mission aus Red Dead Redemption, in der es darum geht, den Chinesen Zhou von einem Knebelvertrag zu befreien, indem man seinem Arbeitgeber ein Ungarisches Halbblut überreicht.

Dialoge

Der Dialogtext ist extrem umfangreich und wird bei passender Gelegenheit eingefügt.

Mission

Man trifft, nach Abschluss der Mission Klatschmohn, im Schlachthaus von El Matadero den unglücklichen Chinesen Zhou, der durch einen Knebelvertrag, den er naiv unterschrieb, weil er Geld für sich und „seine Liebste“ brauchte, wie ein Sklave arbeiten muss. Da man findet, dass Zhou in Frieden gelassen werden solle, versucht man den Besitzer zu überreden, ihn freizulassen. Dieser macht sich aber nur über Cowboys lustig und beschließt im Scherz, Zhou laufen zu lassen, wenn man ihm ein, für Cowboys typisches, schneeweißes Pferd überlässt.

Häufig gibt es Ungarische Halbblüter nördlich von Torquemada. Bringt man ihm nun das Pferd, ist er völlig überrascht und beendet den Vertrag.

Wenn man das Pferd behalten will und zehn Dollar Kopfgeld in Kauf nimmt, steigt, nachdem ihr das Pferd abgegeben habt, auf es und bindet es schnell an den Anbindepfosten. Reitet nun schnell weg und begleicht euer Kopfgeld. Alternativ könnt ihr es einfach anbinden, bevor ihr das Pferd Zhous Arbeitgeber gebt.

Einige Tage später trifft man Zhou erneut am Bahnhof von Chuparosa. Er steht eindeutig unter Drogeneinfluss und gibt dementsprechend wirre Antworten, wie, dass er den Zug verpasst habe und gleich morgen damit aufhöre. Seine Geliebte habe gesagt, dass sie warten kann.

Nun wird klar, dass es sich bei seiner Geliebten um Opium handelt.

Erfolge/Trophäen

Absolviere einen Auftrag für einen Fremden.

Absolviere 15 Aufträge für Fremde.

Erreiche 100% in der Einzelspiel-Statistik. (100% Checkliste)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.