FANDOM


Captain Lyndon Monroe ist ein Charakter aus Red Dead Redemption 2.

Hintergrund

Captain Monroe, ein ehrlicher und treuer Militäroffizier, wurde aus dem Norden nach den Unruhen in der Region herabgesandt. Trotz seiner Bemühungen, dem Reservat zu helfen und Frieden zwischen der Wapiti und dem US-Armee zu schaffen, eskalierte der Konflikt weiter.

Ereignisse in Red Dead Redemption 2

Arthur trifft Monroe zum ersten mal, als er ins Reservat geht, um mit Fallender Regen zu sprechen. Während dieser Begegnung wird Monroe Arthur um Hilfe bitten. Wenn er zustimmt, wird Arthur bei der Reservat mit ihm sprechen. Monroe teilt ihm mit, dass Colonel Favours angeordnet hatte, Impfstoffe aus der Reservat umzuleiten, was den Wapiti helfen sollte, einen Anstieg der Pocken abzuwehren. Arthur wird gehen und die Arznei von der Kutsche mit den Impfstoffen stehlen und sie Monroe übergeben.

Als nächstes wird Arthur Monroe sehen, wenn er zusammen mit Charles am Friedensgespräch zwischen der Armee und den Indianern teilnimmt. Als Arthur gezwungen wird, in ein medizinisches Zelt zu gehen, weil er an Tuberkulose gehustet hat, hört er einige Soldaten, die über den Captain sprechen. Nachdem er näher zugehört hat, erfährt er, dass Favors plant, Monroe wegen Hochverrats anzuklagen und ihn zu hängen, weil er mit den Eingeborenen zu freundlich ist. Nachdem die Verhandlungen zwischen Fallender Regen und Favors abrupt abgebrochen ist, befürwortet Monroe den Befehl, verhaftet und gehängt zu werden. Dies führt dazu, dass Charles und Arthur eine weitere Wache gefangen nehmen und gegen Monroe eintauschen. Die drei springen dann auf ihre Pferde und versuchen zu fliehen, aber Soldaten folgen ihnen. Das Trio ist gezwungen, sich hinter einem Felsen zu verstecken, und Feindliche wellen greifen die Männer an. Arthur und Charles töten die angreifenden Soldaten, bevor sie ihn zur Emerald Station bringen. Hier steigt Monroe in einen Zug und wird nie wieder gesehen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.