Micah’s Gang ist eine Bande aus Red Dead Redemption 2. Sie wird von Micah Bell angeführt.

Hintergrund

Nach der Auflösung der Van der Linde-Bande im Jahr 1899 gründete Micah Bell seine eigene Gesetzlosen-Bande, zu der Cleet und Joe gehörten. Die Bande hat im Laufe der Jahre viele Verbrechen begangen, darunter Raub und Mord - einige davon waren mit Zerstückelung verbunden. Tatsächlich hat Micah Bell allein schätzungsweise zwei Dutzend Menschen getötet, als er seine Bande führte. Infolgedessen wurden Micah und seine Bande überall an der Grenze gefürchtet, und eine Zeitung sagte, dass Bells "Gesetzlosigkeit mit der von Van der Linde selbst konkurriert".

Irgendwann führte Micah einen Angriff auf ein Ranch an. Während des Überfalls tötete er eine ganze Familie - abgesehen von einem kleinen Mädchen. Obwohl Micah sie auch töten wollte, rettete Cleet sie vor ihm.

Wütend über die Ungehorsamkeit versuchte Micah, Cleet zu töten, aber es gelang ihm zu fliehen. Außerdem verbündete sich Dutch Van Der Linde um 1907 mit der Bande und half Micah, das Geld von Blackwater aus dem unglücklichen Fährraub von 1899 zu holen.

Ereignisse in Red Dead Redemption 2

Epilog, Teil 2

Sadie Adler informiert John Marston, dass sie Cleet gefunden hat, der in Strawberry ist. Mit Charles Smith suchen sie ihn. Das Trio nimmt ihn in Strawberry gefangen und verprügelt ihn, um Informationen über Micahs Aufenthaltsort zu erhalten. Nachdem Cleet bestreitet, etwas zu wissen, setzen sie ihn auf den Galgen und drohen, ihn aufzuhängen, wenn er nicht spricht. Cleet sagt ihnen, dass Micah am Mount Hagen ist und dass seine Bande "böse Männer sind, die schlechte Dinge tun". Obwohl Cleet ihnen weiterhin sagt, dass er "einer der Guten" ist, wird er trotzdem getötet - entweder von John gehängt wurde oder von Sadie erschossen wurde.

Unmittelbar nach ihrer Ankunft am Mount Hagen wird Charles von einem Scharfschützen in die rechte Schulter geschossen. John und Sadie eilen in Deckung und bewegen sich allmählich in den Berg, bis der Scharfschütze in Reichweite ist, wo John es schafft, ihn zu schnappen. Dann gehen sie zu Charles, der darauf besteht, dass sie ohne ihn weitermachen, und das tun sie widerwillig. Als sie den Berg hinaufsteigen, überfallen zwei Mitglieder der Bande die beiden, wobei einer von ihnen Sadie in den Bauch sticht. Unmittelbar danach wird ihr Angreifer von Charles in den Rücken geschossen, während John seinen Gegner weiter unterwirft. Charles und Sadie, beide schwer verletzt, fordern John auf, Arthurs Tod allein zu rächen, da sie dazu nicht in der Lage sind. John stimmt zu und wandert alleine den Berg hinauf.

John wird fast sofort von Joe und zwei anderen konfrontiert. Nach einem kurzen Wortwechsel schießt John alle drei kurz hintereinander nieder, bevor er seinen Weg in Richtung Micah fortsetzt. Schließlich findet John Micah und die beiden geraten schnell in eine Schießerei. Scheinbar aus dem Nichts flankiert Sadie Micah von hinten und hält ihn an der Waffe fest, was ihn zwingt, sich zu ergeben. Bevor etwas anderes passieren kann, verlässt Dutch die Hütte, um sich zu zeigen, und richtet seine Revolver auf Sadie und John.

Als Sadie abgelenkt ist, unterwirft Micah sie schnell und hält sie vor sich, während sie einen Revolver auf John richtet. Dies führt zu einer mexikanischen Pattsituation zwischen John, Micah und Dutch. John versucht Dutch davon zu überzeugen, dass er immer sein Bestes für die Bande getan hat und dass das Töten von ihm "nichts lösen" wird. Letztendlich schießt Dutch Micah abrupt in die Brust und verwundet ihn tödlich. Geschockt stolpert Micah rückwärts und versucht dann, sowohl John als auch Dutch zu erschießen, aber John ist schneller und schießt wiederholt auf Micah, wodurch er endgültig erledigt wird. Danach dankt John Dutch dafür, dass er ihm geholfen hat, aber Dutch ruft einen Blick hervor und geht wortlos weg, wobei er das Blackwater-Geld bewusst für die beiden zurücklässt. John hilft dann dem verletzten Sadie und nimmt das Blackwater-Geld aus der Hütte.

Nachwirkungen

Kurz nach Bells Tod tauchen die Bureau-Agenten, Edgar Ross und Archer Fordham, auf dem Mount Hagen auf, wo sie Micahs Leiche entdecken. Nach einer langen Fahndung nach dem Täter führen sie Micahs Mord schließlich auf John in Beecher’s Hope zurück.

In der Zwischenzeit berichtet eine Zeitung, dass Micah Bell getötet wurde und dass seine "Terrorherrschaft" vorbei ist. Es wird auch darüber spekuliert, wer Micah getötet hat, und gesagt, dass er möglicherweise "von ehemaligen Gangmitgliedern überrascht" wurde und dass die Behörden immer noch suchen.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA, sofern nicht anders angegeben.