FANDOM


„Du Spielst ein gefährliches Spiel.“

Beschreibung im Artwork

Molly O’Shea war ein weiblicher Charakter aus Red Dead Redemption 2 und die Geliebte von Dutch Van Der Linde

Hintergrund

Ein Mädchen aus Dublin und zumindest momentan Objekt von Dutchs Zuneigung. Molly ist für ein Leben auf der Flucht zu zart besaitet und das harte Leben fordert langsam seinen Tribut.

Beschreibung auf der Red Dead Redemption 2-Webseite.

Molly wurde in Dublin, Irland, aus einer wohlhabenden Familie geboren. Sie kam in die USA auf der Suche nach Abenteuern und trat irgendwann vor 1899 zu Dutch van der Linde und seiner Bande bei. Sie und Dutch wurden später Liebhaber.

Ereignisse in Red Dead Redemption 2

Kapitel VI: Beaver Hollow

Molly wurde gegen Ende der Hauptstory von Susan Grimshaw getötet, weil sie scheinbar mit der Pinkerton National Detective Agency über den geplanten Bankraub in Saint Denis gesprochen hat. Nach einer hitzigen Auseinandersetzung zwischen Dutch Van Der Linde, Micah Bell und Arthur Morgan, was sie mit Molly anfangen sollte, wurde sie von Susan Grimshaw mit ihrer Schrotflinte erschossen. "Sie kannte die Regeln".

Die meisten Bandenmitglieder glaubten, dass Molly das bekommen hatte, was sie verdient hatte. Die einzigen Menschen, die durch ihren Tod wirklich erschüttert wurden, waren Karen Jones und Mary-Beth Gaskill. Unmittelbar nach Mollys Tod kommt es zu einer Szene zwischen Karen und Susan, in der Karen sie beschuldigt, Mörderin zu sein, bevor sie Mollys Schuld aufgibt. Später in diesem Kapitel sieht man Mary-Beth, wie sie sich mit Tilly Jackson unterhält und ihren Kummer ausdrückt, indem sie ihr sagt, dass sie Mollys Tod "nicht überwinden kann" und dass sie einfach nur ein Idiot war, der "etwas sagen würde".

Später wurde von Andrew Milton offenbart, dass die Ratte tatsächlich nicht Molly war, sondern Micah, der den Pinkertons Informationen gab. Milton sagte, während er mit ihr sprach, sagte sie tatsächlich nichts und hinterließ mehr Fragen als Antworten.

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.