Fandom


Auf dieser Seite sind die Dialoge der Mission aua Red Dead Redemption aufgelistet.

Dialoge

(John befindet sich auf dem Bett in einer kleinen Hütte, als Bonnie eintritt)

  • Bonnie MacFarlane: Na, Sie leben ja noch.
  • John Marston: Sieht ganz so aus.
  • Bonnie MacFarlane: Und, wie fühlen Sie sich?
  • John Marston: Dafür fällt mir kein stubenreines Wort ein.
  • Bonnie MacFarlane: Mir schon. "Blöd" sagen wir hier in der Gegend. Was haben Sie gemacht?
  • John Marston: Ich habe... Ich habe etwas Blödes gemacht.
  • Bonnie MacFarlane: Na, das wird schon wieder. Da Sie nicht gestorben sind, kommen Sie auch wieder auf die Beine, meinte der Doc. Er hat die Kugeln vor ein paar Tagen entfernt.
  • John Marston: Fein.
  • Bonnie MacFarlane: Das hat uns 15 Dollar gekostet.
  • John Marston: Tut mir leid, Madam. Sie hätten mich dort sterben lassen sollen.
  • Bonnie MacFarlane: Wollten Sie denn sterben? War das etwa der Grund? War das der Grund, warum Sie schnurstracks nach Fort Mercer geritten sind und sich mit dem übelsten Banditen der Gegend angelegt haben? Um zu sterben? Mr... äh...?
  • John Marston: Mr. Marston. John Marston.
  • Bonnie MacFarlane: Bonnie MacFarlane. Miss Bonnie MacFarlane.
  • John Marston: Nun, vielleicht haben Sie recht, Miss MacFarlane. Ich weiß es nicht.
  • Bonnie MacFarlane: Also, was sollte das?
  • John Marston: Ich hab versucht, Mr. Williamson eine Chance zu geben. Um der alten Zeiten willen.
  • Bonnie MacFarlane: Sie kennen diesen Bill Williamson?
  • John Marston: Ich kannte ihn. Vor langer Zeit.
  • Bonnie MacFarlane: Und, wie war er?
  • John Marston: Dämlich.
  • Bonnie MacFarlane: So wie Sie.
  • John Marston: Danke, Miss. Haben Sie meinen Hut gesehen?
  • Bonnie MacFarlane: Hab ich.

(Bonnie deutet auf den Hut, der auf einer Kommode liegt)

  • Bonnie MacFarlane: So, äh, und was jetzt?
  • John Marston: Jetzt nehme ich mir Zeit und schnappe ihn mir auf die unfreundlichere Tour.
  • Bonnie MacFarlane: Das wird sicher ein Riesenspaß, Mr. Marston. Ziemlich heldenhaft, wie in diesen Groschenromanen, die mein Bruder immer gelesen hat. Wenn Sie mich jetzt entschuldigen, ich muss mich um die Ranch kümmern. Wenn Sie sich wieder besser fühlen, können wir ja eine Runde ausreiten und mir helfen, die Zäune zu kontrollieren. Sie können sich etwas von dem zurückverdienen, was wir dem Doktor in den Rachen geschmissen haben.
  • John Marston: Natürlich, und nochmals danke, dass Sie mir das Leben gerettet haben.
  • Bonnie MacFarlane: Beim nächsten Mal, Mr. Marston, möchte ich Ihnen dringend empfehlen, nicht ganz so ernsthaft zu versuchen, es einfach wegzuwerfen.
  • John Marston: Werde es mir merken.

(Bonnie verlässt das Häuschen und ihr übernehmt wieder die Steuerung, begebt euch zum Haus der MacFarlanes, an dem Bonnie schon auf euch wartet)

  • Bonnie MacFarlane: Mr. Marston! Wie ich sehe, weilen Sie wieder unter den Lebenden!
  • John Marston: Ich hab mir gedacht es wär Zeit, die 15 Dollar abzuarbeiten.
  • Bonnie MacFarlane: Wir haben keine Zeit zu vergeuden. Die Pferde sind dort drüben schon gesattelt.

(Sie kommen auf dem Weg zu den Pferden am Büro des Vorarbeiters vorbei)

  • Bonnie MacFarlane: Da ist das Büro des Vorarbeiters. Dort sperren wir auch Taugenichtse und Gesetzlose wie Sie ein.
  • John Marston: Mit meinem jetzigen Quartier bin ich vollkommen zufrieden, Miss MacFarlane.
  • Bonnie MacFarlane: Aufsteigen. Es beißt schon nicht. Kommen Sie, ich zeige Ihnen das ganze Gelände.

(Sie steigen auf die Pferde und reiten los, bald kommen sie am Gemischtwarenladen vorbei)

  • Bonnie MacFarlane: Dort rechts ist der Gemischtwarenladen. Dort gibt's zwar keine Mode aus Paris, aber alles, was man für den Alltag braucht.
  • John Marston: Wie praktisch. Eine Ranch mit eigenem Laden hab ich noch nie gesehen.

(Sie kommen an der Koppel vorbei)

  • Bonnie MacFarlane: Und hier ist die Koppel. Die ist nur für Pferde. Na, was sagen Sie?
  • John Marston: Ich bin zwar kein Fachmann, aber die Koppel ist vom Feinsten.
  • Bonnie MacFarlane: Wahrscheinlich haben Sie mehr Pferde gestohlen als zugeritten.
  • John Marston: Wie kommen Sie denn auf so was?
  • Bonnie MacFarlane: So 'n erster Eindruck bleibt meistens halten.

(Die Beiden passieren den Bahnhof)

  • Bonnie MacFarlane: Das ist der Bahnhof. Seit die Strecke endlich fertig ist, hat sich hier einiges verändert. Jetzt tauchen hier alle möglichen Menschen auf - so wie Sie.
  • John Marston: Ist das denn so schlimm?

Bonnie MacFarlane: Neuerungen sind nur gut, wenn sie das Leben verbessern. (Sie reiten über die Bahngleise an der Scheune vorbei)

  • Bonnie MacFarlane: Da ist die Scheune. Pa hat sie selbst gebaut, als ich noch ganz klein war. Und jetzt sind wir wieder am Haus. Machen wir kurz Halt, bevor wir zur Patrouille aufbrechen.
  • John Marston: Da werde ich nicht "nein" sagen, Miss MacFarlane.
  • Bonnie MacFarlane: Wollen wir nicht reingehen?

(Sie begeben sich zum Haus)

  • Bonnie MacFarlane: Wie wäre es mit einem kühlen Drink, Mr. Marston?
  • John Marston: Danke, Ma'am. Angeschossen zu werden und dann noch zu reiten kann ziemlich anstrengend sein. Ne Pause wär nicht schlecht.
  • Bonnie MacFarlane: Natürlich, kommen Sie rein. Ich zeige Ihnen das Haus, dann können Sie sich eine Weile ausruhen.
  • John Marston: Danke sehr.

(John ist auf einem Sessel im Haus eingeschlafen und schreckt hoch, als Bonnie ihn anspricht)

  • Bonnie MacFarlane: Mr. Marston.
  • John Marston: Miss MacFarlane.
  • Bonnie MacFarlane: Erinnern Sie sich noch daran, was ich Ihnen über den Ärger erzählt habe, den wir mit Viehdieben und anderen unerwünschten Leuten haben?
  • John Marston: Ja, sicher.

(Bonnie reicht John eine Waffe)

  • Bonnie MacFarlane: Würden Sie mir heute Abend helfen, unsere Grenzen ein wenig im Auge zu behalten?
  • John Marston: Klar.
  • Bonnie MacFarlane: Ich will sehen, wer sich da auf unserem Land rumtreibt.
  • John Marston (betrachtet die Waffe): Das ist eine gute Waffe.
  • Bonnie MacFarlane: Kommen Sie, brechen wir auf. Das Land ist wirklich herrlich hier um diese Zeit.

(Sie befinden sich draußen und sind auf dem Weg zu den Pferden)

  • Bonnie MacFarlane: Dann mal los. Aufsitzen und ab zum Patrouilleritt.

(Beide steigen auf die Pferde und reiten los)

  • Bonnie MacFarlane: Los jetzt. Halten Sie die Augen auf und lassen Sie sich nicht wieder abknallen. (Kurze Pause) Danke, Mr. Marston. Mir ist wesentlich wohler, seit ich jemand bei mir habe.
  • John Marston: Mir ist wesentlich wohler, seit ich wieder ein Gewehr habe.
  • Bonnie MacFarlane: Mit Ihren Schießkünsten und meiner weiblichen Intuition sind wir ein prima Gespann.

(Beide kommen am Kohlfeld vorbei)

  • Bonnie MacFarlane: Das gibt's doch nicht! Die verdammten Karnickel sind wieder da! Helfen Sie mir mal, ja? Na, los! Jetzt können Sie Ihre Schießwut für was Sinnvolles einsetzen.

(John beginnt, die Kaninchen abzuschießen)

  • Bonnie MacFarlane: Prima! Knallen Sie die lästigen Nager ab! Prima geschossen, Mr. Marston! Sie sind ein guter Schütze, Mr. Marston. Die Karnickel hatten keine Chance. Steigen wir wieder auf die Pferde und sehen nach, was sich sonst noch alles tut. Brechen wir auf. Wir haben noch reichlich zu tun. Wenn die Viehdiebe uns nicht die Rinder stehlen, stehlen uns die Karnickel die Ernte.
  • John Marston: Es ist nicht leicht, einfach so vom Land zu leben...Vielleicht sollten Sie in die Stadt ziehen und sich die Zeit mit süßem Nichtstun vertreiben.

(Sie kommen an die Rückseite der Koppel)

  • Bonnie MacFarlane: Die verfluchten Kojoten sind wieder da! Wir dürfen nicht noch mehr Tiere verlieren. Knallen Sie sie ab, Mr. Marston! (Untergegangener Dialog)

(Marston erschießt die letzten Tiere beim Hühnerstall)

  • Bonnie MacFarlane: Na also! Verfluchte Kojoten! Das war wohl der letzte Kojote. Schade nur, dass wir auch ein paar Hühner verloren haben. Kommen Sie, ich zeige Ihnen den Weg zu Ihrem Zimmer. Sie haben hervorragende Arbeit geleistet.
  • John Marston: Freut mich, dass ich helfen konnte.
  • Bonnie MacFarlane: Aber mir ist klar, dass Sie das nicht alles aus reinster Nächstenliebe machen. Ich glaube, dass mein Vater und der Marshal Ihnen helfen können.
  • John Marston: Da wär ich Ihnen sehr verbunden, Miss MacFarlane.

(Sie kommen an der Hütte vom Anfang der Mission an)

  • Bonnie MacFarlane: Da wären wir. Vielen Dank für Ihre Hilfe, Mr. Marston. Macht mich irgendwie froh, dass ich Ihr Leben gerettet habe.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.