FANDOM


Das laute, geschäftige Treiben des in den Heartlands gelegenden Städchens Valentine mit seinen Viehauktionen zieht Händler, Viehzüchter, Cowboys, Glücksspieler, Outlaws und Prostituierte aus nah und fern an, die alle Geld verdienen, für Aufsehen sorgen und Spaß haben wollen.

Beschreibung in der Red Dead Redemption II-Webseite


Valentine ist eine Kleinstadt aus Red Dead Redemption 2, die sich im Staat von New Hanover befindet. Sie gilt als zentraler Schauplatz des zweiten Kapitels.

Lage und Verkehrsanbindung

Valentine liegt nahe des Dakota Rivers etwa in der Mitte des Cumberland Forest und der Heartlands im Bundesstaat New Hanover. Über Eisenbahnschienen und die örtliche Valentine Station ist die Stadt im Süden mit der Flatneck Station und im Osten mit den Heartland Oil Fields verbunden. Eine Postkutsche fährt direkt vor dem Gebäude ab.

Direkt nördlich der Stadt befindet sich die Chadwick Farm.

Aufbau des Ortes

Generell lässt sich anmerken, dass Valentine vom Aufbau her die stereotypische Western-Kleinstadt des mittleren und späten 19. Jahrhunderts abbildet: betretet ihr die Stadt von Süden her, wie es wohl am häufigsten der Fall sein wird, erreicht ihr direkt nach dem Überqueren der Eisenbahnschienen die örtliche Valentine Station mit ihrer Postmeisterei und einem Anbindepfosten direkt vor dem Gebäude. Zu eurer rechten befindet sich dort auch der Abfahrpunkt für die lokale Postkutsche der Heartland Stage Line, die euch in alle möglichen Orte der Spielwelt bringen kann.

Folgt ihr nun dem rechten Weg hinter den Jackson Worth Auction Yard entlang, passiert ihr bald die ersten Wohnhäuser und mit Keane’s Saloon den ersten kleinen Saloon des Ortes. Folgt ihr der Straße noch ein Stückchen weiter, kommt ihr rechts an der Kirche von Valentine vorbei und könnt direkt gegenüber auf die Hauptstraße des Ortes treten.

Hier spielt sich das hauptsächliche Treiben der Stadt ab: ein Geschäft reiht sich an das andere und ihr bekommt hier alles, um auf euch alleingestellt in der Wildnis und auf Reisen zu überleben. Starten wir nun zu eurer Linken: das erste Gebäude hier ist der Waffenladen von R.L. Dalton, in dem ihr sämtliche Schießeisen, dazugehörige Munition oder auch Verzierungen und Zubehör für eure Ausrüstung kaufen könnt. Direkt daneben befindet sich die nicht betretbare Rechtsanwaltskanzlei von J.W. Smith und A.J. Mackey. Diese ist nicht betretbar und spielt keine bedeutende Rolle in der Handlung. Umso wichtiger und bedeutsamer für Valentine ist allerdings das nächste Gebäude: mit der örtlichen Valentine Savings Bank besitzt der Ort als einer der wenigen Orte in der Umgebung tatsächlich eine eigene Bank, was ihn für häufige und lukrative Überfälle umso interessanter macht. Direkt neben der Bank befindet sich das recht prächtige Saints Hotel, auf dessen Westseite der lokale Schlachter seine Waren vertreibt.

Über einen kleinen Schlenker über den Stall von Amos Levi, südlich von diesem befinden sich noch einige fahrende Siedler und ein Aufführungszelt, geht es dann östlich erneut die Hauptstraße herunter. Neben einem im Bau befindlichen Gebäude steht hier der Gemischtwarenladen von Jackson Worth, der euch mit allen möglichen Waren versorgt oder euch von diesen entledigt. In unmittelbarer Nähe zum Geschäft könnt ihr dann die wohl wichtigste Adresse für ermüdete Reisende finden: Smithfields, den berühmt-berüchtigten und meist gut besuchten Saloon des Ortes. Hier könnt ihr euer Pferd an einem Anbindepfosten stehen und dann alles tun, was euer Herz begehrt: essen, trinken, prügeln, euch bei Barber die Haare schneiden oder Bart rasieren lassen oder dem begnadeten Pianisten am Rowlfenbaum Brothers-Klavier lauschen. Solltet ihr dann doch einen über den Durst getrunken haben oder euch mit irgendwelchen Schweinemist im Essen vergiftet haben, befindet sich direkt nebenan der lokale Arzt. Noch ein Gebäude weiter solltet ihr dann allerdings doch nicht landen: das ist das Büro des Sheriffs.

Nützliche Adressen

Bewohner

Galerie

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.