FANDOM


Wildschweine sind Tiere aus Red Dead Redemption und Red Dead Redemption 2.

Red Dead Redemption

Sollte nach dem töten das Tier häuten erhält man dadurch Wildschweinhauer, Wildschweinhaut und Wildschweinfleisch.

Sie verhalten sich dem Spieler gegenüber sehr ruhig, solange er eine ausreichende Entfernung hält. Wenn man sich diesen Tieren zu sehr nähert, so werden sie aggressiv und greifen ohne Vorwarnung an.

Man kann sie oft in West Elizabeth (südlich von Blackwater, am Wasser, wo sie auf der Karte gezeichnet sind) sowie in der Gegend um MacFarlane’s Ranch antreffen, außerdem sind in den Wäldern von Tall Trees einige dieser Tiere beheimatet.

Im Multiplayer findet man sie häufig in Greenhollow.

Red Dead Redemption 2

Beschreibung aus dem Kompendium

Wildscheine sind nahezu überall in den Staaten New Hanover, Lemoyne und West Elizabeth zu finden. Sie sind Allesfresser, die sich ebenso von Amphibien, Reptilien, Insekten, Würmern und kleinen Säugetieren ernähren wie von Wurzeln und Früchten. Ein Tier dieser Größe lässt sich am einfachsten mit einem Bogen und Giftpfeilen oder einem Gewehr erlegen. Das zarte Fleisch der Wildschweine kann verzehrt werden, und sowohl ihr Fett als auch ihre Stoßzähne eignen sich zur Herstellung von Gegenständen.[1]

Trivia

  • Die Farbe des Fells reicht von schwarz bis hellbraun.
  • Wildschweine greifen meist mit einem Sturmangriff an, der den Spieler zu Boden wirft.
  • Manchmal halten Wildschweine zwei Schüsse vom Büffeltöter in den Kopf aus, selten aber auch nur einen Schuss von der Volcanic-Pistole.
  • Nach einigen Rammstößen gegen das Pferd des Spielers kann dieses durch Wildschweine zu Tode kommen.
  • Vorlage für die in RDR existierenden Wildschweine sind zum einen "echte" Wildschweine, die in Nordamerika jedoch äußerst selten sind, und zum anderen verwilderte Hausschweine (sogenannte Razorbacks), aber auch Mischlinge aus beiden, was unter anderem an der großen Färbungsbandbreite deutlich wird, was für "echte" Wildschweine eher untypisch ist. In beiden Fällen handelt es sich um Tiere, die vom Menschen nach Nordamerika gebracht worden sind, da sie ursprünglich nur in der Alten Welt beheimatet waren. Während die Razorbacks mit den diversen Siedlern kamen, und etwa bei der Aufgabe von Siedlungen verwilderten oder diesen einfach entlaufen waren, sind "echte" Wildschweine vor allem als Jagdwild nach Nordamerika gebracht worden. Die ebenfalls im US-amerikanisch-mexikanischen Grenzgebiet vorkommenden Pekaris, auch Nabelschweine genannt, sind definitiv nicht als Vorlage genommen worden, da die Wildschweine bei RDR viel zu groß sind - und Pekaris auch etwas anders aussehen.
  • Das legendäre Wildschwein Gordo dürfte ein Razorback sein. Dafür spricht unter anderem die Größe des Tieres, können doch Razorbackkeiler deutlich größer werden, als etwa Wild- oder Hausschweinkeiler (Beispielsweise können sie 500 kg schwer werden, was mehr als das doppelte Gewicht eines mitteleuropäischen Wildschweinkeilers entspricht, sowie über 200 cm lang!)

Siehe auch

Galerie

Einzelnachweise

  1. Eintrag ins Kompendium in Red Dead Redemption 2
Alle Tiere aus Red Dead Redemption auf einem Blick.
Für den inhalt klicken sie auf [Ausklappen].

Die Wildtiere
Adler | Ameisen | Bären | Biber | Bock | Büffel | Dickhornschafe | Enten | Eulen | Falken | Fledermäuse | Füchse
Frösche | Fliegen | Geier | Grizzlybären | Gürteltiere | Hirsche | Kaninchen | Kojoten | Krähen | Luchse | Möwen
Pumas | Schlangen | Singvögel | Stinktiere | Vögel | Wapitis | Waschbären | Wildschweine | Wildpferde | Wölfe

Die Haus und Nutztiere
Bullen | Charlie | Hühner | Hunde | Katzen | Kühe | Maultiere | Pferde | Perro | Rufus
Schweine | Schafe | Wachhund von Blackwater | Ziegen

Multiplayer Tiere
Albino Büffel | Bonzo | Super Bulle | Zebra Esel

Legendäre Tiere
Khan der Jaguar | Lobo der Wolf | Gordo das Wildschwein | Brumas der Bär | Hasenbock

Die Lügner und Betrüger Tiere
Demi der Puma | Keifer der Wolf | Roberto der Luchs | Wilbur das Wildschwein

Untote Tiere und Fabelwesen
Für die Untoten Tiere und Fabelwesen Hier klicken
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.